Förderungen

BAFA Förderung für Solaranlagen

Bei Installation einer Solaranlage zur ausschließlichen Trinkwassererwärmung bis max. 40m², erhalten Sie vom Bafa 50 € pro angefangenem m² Kollektorfläche, mindestens jedoch 500 €. Mindestfläche sind 3 m² und Mindestspeichervolumen sind 200 Liter.

Bei Installation einer Solaranlage zur Heizungsunterstützung bis max. 40m², erhalten Sie vom Bafa 140 € pro angefangenem m² Kollektorfläche, mindestens jedoch 2000 €. Mindestfläche sind 7 m² und 50 Liter Pufferspeichervolumen pro m² Kollektorfläche.

 

BAFA Bonusförderung für Solaranlagen mit Kesseltausch

Bei Installation einer förderfähigen Solaranlage sowie einer neuen Heizungsanlage mit Brennwerttechnik oder regenerativer Energie, kann zusätzlich zum Solarzuschuss eine Bonusförderung beantragt werden. Dieser Kombinationsbonus beträgt 500 €.

 

BAFA Förderung für Biomasseheizung

Bei Installation eines Pelletsofens mit Wassertasche 2000 €
Bei Installation einer Pelletsheizung mind. 3000 €
Bei Installation einer Pelletsheizung mit Pufferspeicher (mind. 30l/kW) 3500€
Bei Installation einer Hackschnitzelanlage 3500 €
Bei Scheitholz-Vergaserkesseln beträgt die Förderung 2000 €

 

Fördervoraussetzung für Bonus- und Biomasseförderung ist ein hydraulischer Abgleich des Heizungssystems. Dieser kann durch uns entgeltlich erstellt und ausgeführt werden.

 

APEE-Fördergelder

20 % Förderzuschuss auf BAFA Förderung. Mit einem Heizungscheck 2.0 ermöglichen wir Ihnen Fördergelder bis zu einer Höhe von 11.000€. Wie das geht?

Ganz einfach: Als "Heizungscheck 2.0" zertifizierter Betrieb erstellen wir vor dem Austausch der Heizungsanlage eine Anlagenbewertung. Mit diesem Dokument können Sie beim Beantragen der BAFA Grundförderungen zusätzlich 20 % mehr Fördergelder erhalten. Natürlich weisen wir Sie vorab im Beratungsgespräch darauf hin.

Nähere Informationen erhalten Sie bei uns oder beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Stand: März 2017